Künstlicher Intelligenz (KI) und ihren technologischen Aspekten wird viel Aufmerksamkeit in Fachkreisen zuteil. Wie aber sieht konkrete Wertschöpfung mit KI in der Praxis aus? Schließlich möchten Unternehmen von KI in der Anwendung und nicht nur auf dem Papier profitieren.

Entsprechend erarbeitete das Institute for Applied AI (IAAI) der Hochschule der Medien in Stuttgart eine Studie, bei der es um Potenziale von KI und zugehörigen Anwendungsfeldern bei Unternehmen geht. Darin wird deutlich, dass Unternehmen mit dem Einsatz von KI unterschiedliche Ziele verfolgen, wobei es im Kern um drei Erfolgsgrößen in der Wertschöpfung geht: Umsatzsteigerung, Kostensenkung sowie Unternehmenswertsteigerung.

Vielfältige KI-Use Cases

Insgesamt wurden über 90 KI-Use Cases im Zuge der Studie erfasst. Dabei stammen die Praxisbeispiele mehrheitlich aus den Bereichen Produktion und Supply Chain, Marketing und Sales sowie Kundenservice.

Das hohe Kostensenkungspotenzial durch die Anwendung von Predictive Maintenance wurde bestätigt. Dabei handelt es sich sicherlich um eines der gängigsten Praxisbeispiele. Aber auch abseits von Produktionshallen kann Predictive Maintenance positive Effekte erzielen. So sichert Computer Vision die optimale Versorgung von Pflanzen mit Dünge- und Schutzmitteln im Agrarsektor.

Für Unternehmen, deren Geschäftsmodell von Abonnenten abhängig ist, mag die Churn Prediction künftig ein wertvolles Instrument sein. Sie ermittelt die Kündigungswahrscheinlichkeit von Abonnenten. Ist diese ermittelt, lassen sich entsprechende Maßnahme initiieren, um dem entgegenzuwirken.

Daten als Schlüssel

Zentrale Voraussetzung für den erfolgreichen Einsatz von KI sind dabei Daten in ausreichender Menge und Qualität. Entsprechend qualifizierte Fachkräfte sind dann gefordert, Anwendungsfelder zu definieren und in die Umsetzung zu bringen. Dass in Deutschland noch viel Luft nach oben ist, belegen Zahlen einer Bitkom-Studie aus dem Jahr 2021. Darin gaben lediglich 8% der befragten Unternehmen an, in KI-Anwendungen investieren zu wollen. Für dieses Jahr lag der Wert immerhin bei 16%. Dessen ungeachtet bleibt festzuhalten: Trotz aller Vorteile befindet sich die konkrete Wertschöpfung mit KI hierzulande noch in der Anfangsphase.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.